Home  Druckversion  Sitemap 

Willkommen auf der Homepage des Saarbrücker Bürgerforums

  Zielsetzung

rathaus 450.jpg
 

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      
Zielsetzung des Vereins ist laut Satzung vom 11.11.1975 :
 

"Mitwirkung an der Planung und Gestaltung einer menschenwürdigen Stadt"
 

Dieses Ziel will der Verein erreichen, indem er : 

sich allgemein mit den Ursachen städtebaulicher Fehlentwicklungen in Saarbrücken beschäftigt,

soziale Folgen für die Saarbrücker Bürger aufzeigt, 

konkrete Handlungsmöglichkeiten für die Saarbrücker Kommunalpolitik entwickelt.
 

Zur Beteiligung und Information der Saarbrücker Bürger führt das Saarbrücker Bürgerforum öffentliche Veranstaltungen durch, z.B. Vorträge, Podiumsdiskussionen, kulturelle Veranstaltungen u. ä.
 

Zur Erreichung der Ziele arbeitet das Saarbrücker Bürgerforum mit allen in der Stadtplanung und Stadtgestaltung tätigen und daran interessierten Gruppen zusammen, insbesondere mit Rat und Verwaltung der Stadt Saarbrücken.
 

Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke.                                                                                                                                                                                                                                                                                                             

Flyer1.jpg


Flyer S.2.jpg


Flyer_S.3.jpg


Flyer_S.4.jpg


 




 

 

 

Das Saarbrücker Bürgerforum gibt es seit 1975. Zielsetzung des eingetragenen Vereins ist laut Satzung die „Mitwirkung an der Planung und Gestaltung einer menschenwürdigen Stadt“. Hervorgegangen ist das Saarbrücker Bürgerforum aus einer Bürgerinitiative, die sich zum Ziel gesetzt hatte, ein Fest in der Altstadt von Saarbrücken zu feiern (1.Saarbrücker Altstadtfest 1975), um den BürgerInnen die sanierungsbedürftige historische Kernstadt wieder ins Bewusstsein zu bringen. Auch die folgenden Altstadtfeste, die in Zusammenarbeit mit dem Kulturamt der Stadt Saarbrücken durchgeführt wurden, verknüpften kulturelle Akzente mit Schwerpunktthemen, die die Diskussionen über stadtentwicklungspolitische und stadtplanerische Fragen vorantrieben. 1988 beendete das Saarbrücker Bürgerforum seine Mitarbeit als Mitveranstalter des Altstadtfestes. 
Das Saarbrücker Bürgerforum hat sich bei vielen stadtpolitischen Themen eingemischt: 1.Saarbrücker Fußgängerzone (St. Johanner Markt), Restaurierung des Schlosses, Rettung der Alten Brücke, Bau einer Saarbahn, Einsatz für die Rückumwandlung des Beethovenplatzes in einen Park (seit 1986), aber auch Leben in der Stadt für Kinder, für Ausländer, für alte Menschen und globale Themen wie Ökologie, Menschenrechte, Frieden und Kultur. 

 

Der Kirchgarten an der Johanniskirche verdankt seine Konzeption einer Initiative des Saarbrücker Bürgerforums, ebenso der Erhalt des Saarbrücker Zoos am Eschberg. Eine Veranstaltung zum „4. Museumspavillon“  hat neue Impulse gebracht.  Der Einsatz für die Erhaltung der Jugendstilhäuser von “Walters Eck“ hat viele Bürger und Bürgerinnen mobilisiert.

Die Ufergestaltung der Saar, Freiraumplanung, aber auch generationsübergreifende Wohnprojekte  waren und sind Thema. Die Großprojekte Eurobahnhof, Berliner Promenade und  Stadtmitte am Fluss werden wach begleitet.

Das Saarbrücker Bürgerforum ist überparteilich, unabhängig und neutral, d.h. es bietet die Möglichkeit, sich außerhalb der Parteien aktiv an der Stadtentwicklung und Stadtplanung zu beteiligen. Kooperationen mit anderen Vereinen und Institutionen mit gleicher Zielsetzung werden angestrebt. Die Mitglieder engagieren sich freiwillig und unentgeltlich nach ihren Fähigkeiten und Möglichkeiten. Sie entscheiden demokratisch, welche Ideen und Projekte aufgegriffen und wie sie umgesetzt werden. Ein Mitgliedsbeitrag wird nicht erhoben.

Treffen: Jeden 3. Dienstag im Monat um 19:30 Uhr

 
CMS von artmedic webdesign