Home  Druckversion  Sitemap 

 

Chronologie des Saarbrücker Bürgerforums

Steter Tropfen höhlt den Stein...

  • 1975    Die Bürgerinitiative Altstadtfest richtet das 1.Saarbrücker Altstadtfest aus. Zielsetzungen: „Kultur soll etwas zum Mitmachen für alle sein“ und „Die Altstadt St. Johann soll wieder bewohnbarer werden“. Podiumsdiskussion „Altstadtsanierung“. Unterschriftensammlung für eine Fußgängerzone am St. Johanner Markt. Aus o.g. Bürgerinitiative wird der eingetragene Verein Saarbrücker Bürgerforum. Forderung nach der 1.Saarbrücker Fußgängerzone und ihrer Umsetzung im offenen Planungsverfahren. 1. Kunstmarkt im Innenhof des Saarlandmuseums (heute Stadtgalerie). 
  • 1976    Wochenendseminar (1.Stadtgespräch): Stadtumbau durch Fußgängerzone: Verbesserung oder Verschlechterung (Heiner Monheim). Ausrichtung  2. Saarbrücker Altstadtfest. Thema: „Die Saarkanalisierung und ihre Auswirkung auf die innerstädtische Landschaft (Abriss der Alten Brücke, Zerstörung der Saaraue-Parklandschaft, Absenkung des Grundwassers und Gefährdung der Altstadt)“. Podiumsdiskussion „Saarkanalisierung“. Ort des Festes: beide Seiten der Saar. 
  • 1977    Ausrichtung  3. Saarbrücker Altstadtfest. Zielsetzung: Den vernachlässigten Stadtteil Alt-Saarbrücken ins Bewusstsein zu  rücken (Schloss, Altes Rathaus, Nanteser Platz, Altneugasse).. Podiumsdiskussion „Restaurierung und zukünftige Nutzung des Saarbrücker Schlosses“. Ort des Festes: Alt-Saarbrücken. 2. Kunstmarkt. Erster Saarbrücker Schulbuchmarkt. 
  • 1978    Inhaltliche Ausrichtung  4. Altstadtfest. Thema: Rekonstruktion oder erhaltende Sanierung des Saarbr. Schlosses. Podiumsdiskussion „Denkmalschutzgesetz“. Ort des Festes: St. Johann und Alt-Saarbrücken. Schrift. Leben in der Stadt Nr.1 Bürgermitbestimmung in der Stadtverwaltung. Erster Spielzeugtauschmarkt.    2. Stadtgespräch: Neugestaltung des Saarbrücker Schlosses.
  • 1979    Leben in der Stadt Nr.2 Modellvorhaben „Stadtladen“ (heute: Stadtgalerie) .Inhaltliche Ausrichtung 5. Saarbrücker Altstadtfest. Thema (aus Anlass des Jahres des Kindes): Leben von Kindern in der Stadt – dargestellt am sanierungsbedürftigen Nauwieser Viertel. Podiumsdiskussion „Kind und Stadt“.  Ort des Festes: Nauwieser Viertel, St. Johanner Markt, Schlossbereich. 3. Stadtgespräch: Die Situation von Kindern und Jugendlichen. Wettbewerb zur Gestaltung von Hinterhöfen im Nauwieser Viertel. 
  • 1980    Inhaltliche Ausrichtung 6. Altstadtfest. Thema: Kultur für alle – Kultur in der Stadt. Zielsetzung: Förderung der alternativen Kunst- und Kulturszene. Podiumsdiskussion „Kultur in der Stadt“. Leben in der Stadt Nr.3  Saarbrücker Schloss  –  eine Jahrhundertaufgabe?  Leben  in  der Stadt  Nr.4  Denkmalpflegerische, historische, städtebauliche und politische Aspekte einer Rekonstruktion des Saarbrücker Schlosses.
  • 1981    Inhaltliche Ausrichtung 7. Altstadtfest (mit den Partnerstädten Nantes und Tbilissi).. Thema / Podiumsdiskussion: Partnerschaft der Städte – Frieden durch Freundschaft der Bürger. Podiumsdiskussion „Können Frauen heute noch friedlich sein?“
  • 1982    Podiumsdiskussion „Erholungsgebiete am Stadtrand – private Nutzung oder Allmende?“. 4. Stadtgespräch: Was bringt die Nordtangente? (mit Heiner Monheim). Inhaltliche Ausrichtung 8. Altstadtfest. Thema: Probleme des Älterwerdens – Eins zwei drei, im Sauseschritt läuft die Zeit, wir laufen mit. Podiumsdiskussion „Ich hatte keine Jugend, ich möchte wenigstens ein Alter haben“. Öffentliche Diskussion mit den Grauen Panthern, Wupperthal: Alt und faltig werden – jung und schön bleiben. 
  • 1983    Inhaltliche Ausgestaltung 9. Altstadtfest. Thema: Ausländer bei uns – Mitbürger oder Fremde? Podiumsdiskussion „Sind Ausländer wirklich an allem schuld?“. Initiative zur Öffnung des Parks an der Schillerschule.
  • 1984    5. Stadtgespräch: Aktiver Umweltschutz durch sinnvollen Umgang mit Müll. Kinderferienaktion im Forsthaus Pfaffenkopf. Inhaltliche Ausgestaltung 10. Altstadtfest. Thema: Zukunftsbilder – gestern und heute. Podiumsdiskussion „Eine andere Zeitung für Saarbrücken“. Tischgespräche (erstmals) zu folgenden Themen: Perspektiven der Europapolitik, gestern und heute. Es stirbt der Wald – stirbt auch der Mensch? Anders arbeiten (Erfahrungsberichte). „Kabel – Babel“, Neue Medien im Gespräch. Leben in der Stadt Nr.5  Zur Komplettierung des Saarbrücker Schlossgebäudes (3. Schrift zum Thema Schloss).
  • 1985    Kinderferienaktion im Forsthaus Pfaffenkopf. Beteiligung an Aktion Saarländer gegen Atomraketen . Inhaltliche Ausgestaltung 11. Altstadtfest. Thema: Vieles ist machbar, versuchen wir‚s Nachbar. Eröffnung des Festes mit einer Fahrrad-Sternfahrt. Tischgespräche: Gesunde Esskultur,  Frieden ist machbar – mach mit!,  „Aus grauer Städte Mauern...“ (Stadtökologische Konzepte für Innenstädte), Gesellschaftskrisen – ein Naturgesetz? (Arbeitslosigkeit und Umweltzerstörung).  Auseinandersetzung mit dem Film „Ökostadt Davis“. Initiative zum Verleih von Fahrrädern  (Kommunales Fahrrad). Initiative zur Ausgabe eines übertragbaren Altstadtfesttickets durch die Straßenbahngesellschaft. Großes Fest: 10 Jahre Saarbrücker Bürgerforum.  6.Stadtgespräch: Bürgerpark Hafeninsel – Großpark oder Kettenparks?
  • 1986    „Probetreff“ zur Wiederbelebung des Beethovenplatzes – 2-tägige Aktion mit Rollrasen auf Parkplatz. Unterschriftenaktion für die Umwandlung des Beethovenplatzes in einen Park und für einen autofreien Gerberplatz. 7. Stadtgespräch: Die Stadt als Landschaft oder die Landschaft der Stadt – Wohin mit dem Verkehr? (Vorstellung verschiedener Nahverkehrssysteme als attraktive Alternative zum PKW) 12. Altstadtfest. Thema: Leben in der Stadt. Unterschriftenaktion „Volksentscheid gegen Atomanlagen“. Ergänzung der Wanderausstellung „Alptraum Auto“ mit Saarbrücker Beispielen von Beethoven- und Gerberplatz. Leben in der Stadt Nr.6 „Autogerechte Stadt = Stadt kaputt“. Wege zu einer bewohnbaren Innenstadt.
  • 1987    Bürgerbefragung „Geld für´s Nauwieser Viertel“. 8.Stadtgespräch: Gestaltung des Nauwieser Viertels. Inhaltliche Ausgestaltung  Altstadtfest Nr.13  Ein Unglück kommt selten allein. Energie – aber wie? (Bezug: Der Reaktorunfall in Tschernobyl). Tischgespräche: Wie sieht die saarländische Energieversorgung der Zukunft aus?, Tschernobyl und keine Folgen: Die Verdrängung der Gefahr.   Leben in der Stadt Nr.7 Ökozentrum Von-der-Heydt. Entwurf für eine „Saarländische Stiftung Von-der-Heydt“.
  • 1988    Vorbereitungen zum 14. Altstadtfest zum Thema neue Armut. Gewünschter Veranstaltungsort Nauwieser Viertel. Unsere thematischen Vorstellungen wurden von der Stadt, dem Mitveranstalter des Festes, nicht akzeptiert. Daher Ausstieg des Saarbrücker Bürgerforums aus der Altstadtfest-Arbeit. Erfolgreiche Initiative zur Erhaltung der beiden denkmalgeschützten Häuser in der Bismarckstraße (heute Grafisches Kabinett der Modernen Galerie).
  • 1989 /1990    Offener Brief an den Oberbürgermeister Herrn Köbnick mit der Forderung nach Kettenparks: Landwehrplatz, Nauwieser Platz (heute: Max Ophüls-Platz), Gerberplatz, Beethovenplatz etc.. Perspektiven einer saarländischen S–Bahn (Referat Behringer). 10. Stadtgespräch: Gewalt gegen Kinder.
  • 1991    Aufruf zur landesweiten Frauen- und Kinderdemonstration gegen den Golfkrieg.     Politischer Frühschoppen  (sonntags vormittags Januar bis März in Kooperation mit der Stadtgalerie): Der Krieg am Golf. Gedichtaktion gegen den Krieg – Plakatierung von Friedensgedichten im Stadtgebiet. 11. Stadtgespräch: Neugestaltung des Beethovenplatzes.
  • 1992    Vortrag und Film: Generationenübergreifendes Wohnen. Veranstaltung: Was wird aus dem Beethovenplatz?
  • 1993    Demonstration für die Opfer des Balkankrieges. Politische Frühschoppen ( in Kooperation mit der Stadtgalerie): Hass und Gewalt – die Angst vor dem Fremden. Organisation von Hilfsgütern in das ehemalige Jugoslawien. Mahnwachen aus Solidarität mit den schwarzen Frauen. Ferienprogramm für Kinder aus aller Welt (insbesondere aus dem ehem. Jugoslawien).
  • 1994    Positionspapier zur Rathauserweiterung: Wem gehört die Stadt? Aktionen zum Erhalt des Stengelhauses (Cafe Yesolo) und zur Wahrung der Maßstäblichkeit bei der Rathauserweiterug. Eurotopia – Die Zukunft der Europäischen Union nach dem Karlsruher Entscheid (Johann Galtung, Friedensforscher, Ghandipreis).
  • 1995    Initiative zur Neugestaltung des Schlossgartens (Vorne hui – hinten pfui). Fachdiskussion (in Kooperation mit anderen) zum Thema Saarkanal durch die Innenstadt: Saar-Brücken in Gefahr.
  • 1996    Veranstaltung (in Kooperation mit anderen) gegen den Abriss des  „Blauen Affen“.          Zweitägiges Symposion „Älter werden in der Stadt“.
  • 1997    Infoveranstaltung URBAN. Mit der neuen Saarbahn nach Saargemünd (Empfang und Stadtrundgang zum Thema Kultur und Stadtplanung).
  • 1998    Beteiligung an Demonstration „Wir zeigen Courage – Bündnis gegen rechts“. Infostand „Das Saarbrücker Bürgerforum“ beim 24. Altstadtfest. Finanzielle Unterstützung zum Start der Saarbrücker Tafel. Fachveranstaltung Wohnraum für Hilfe.
  • 1999    Finanzielle Unterstützung für Hilfstransporte in den Kosovo. Mitveranstalter Diskussionsforum Kosovokrieg. Mitarbeit in der Lokalen Agenda 21.
  • 2000    Infoveranstaltung Wasser (Referent Adam Schmitt, SIGU).. Mitveranstalter 26. Saarbrücker Altstadtfest. Anlass: 25-jähriges Bürgerforumsjubiläum. Gestaltung des Altstadtfestprogramms im Innenhof der Stadtgalerie zum Thema Wasser mit Kinderprogramm,  künstlerischer Umsetzung und Tischgesprächen zu den Themen „Wasser ist Leben – Wie gefährdet  sind Trinkwasser, Flüsse und Bäche?“, „Wasser ist Macht – Die Schlacht um das Wasser – Monopolisierung von Wasserrechten – lokale und globale Verteilungskämpfe“. Mobilisierung der Bewohner des Nauwieser Viertels zur Teilnahme an einer Bürgerversammlung zum Thema „Neugestaltung des Kirchgartens Johanneskirche“ (Flugblätter, Plakate). Erste Unterschriftenaktion gegen die geplante Betonpergola um den Kirchgarten. Fest zum 25-jährigen Bestehen des Saarbrücker Bürgerforums mit Kulturprogramm. Mitwirkung in Lokale Agenda 21 – Gruppen.
  • 2001 Mitveranstalter einer Infoveranstaltung und des 1. Arbeitstreffens im Nauwieser Viertel im Rahmen des Programms „Soziale Stadt“. Zweite Unterschriftenaktion zur Einfriedung des Kirchgartens Johanneskirche. Auslobung eines offenen Ideenwettbewerbs zur Gestaltung des Kirchgartens der Johanneskirche in Saarbrücken. Preisgericht Ideenwettbewerb. Ausstellung aller eingereichten Entwürfe im Hauberissersaal des Rathauses St. Johann. Offener Brief zum Thema Bürgerbeteiligung in Saarbrücken. Mitwirkung in Lokale Agenda 21 – Gruppen.
  • 2002    Öffentliche Vorstellung der Dokumentation Leben in der Stadt Nr.8 BürgerInnen mischen sich ein! Offener Ideenwettbewerb zur Gestaltung des Kirchgartens der Johanneskirche in Saarbrücken. Mitveranstalter bei der Tagung „Gesellschaft in Bewegung. Die zivile Bürgergesellschaft als dritte Kraft neben Politik und Wirtschaft“. Unterstützung einer Aktion am Platz des unsichtbaren Mahnmals am Saarbrücker Schloss zum „Tag der brennenden Synagogen“. Mitwirkung in Lokale Agenda 21 – Gruppen.
  • 2003    Beschäftigung mit folgenden Themen: Einkaufszentrum / Bergwerksdirektion, Beethovenplatz, Landwehrplatz, Stadtentwicklung / Stadtmitte am Fluss. Informationsveranstaltung „Regionalpark Saar“. Mitwirkung in Lokale Agenda 21 – Gruppen.
  • 2004    Informationsveranstaltung „Revitalisierung des historischen Landschaftsparks Ludwigberg“. Exkursion zur Landesgartenschau Trier mit Vortrag (GIU) zum Nutzungskonzept der Konversionsfläche Petriberg. Happening in Sachen Denkmalschutz bei der Einweihung des Museums in der Schlosskirche. 2-tägige Exkursion nach Düsseldorf. Thema: Untertunnelung des Rheinufers, Umwidmung  des ehemaligen Hafengeländes. Bezug: Stadtmitte am Fluss. Unterstützung einer Aktion zum Gedenken an den 9. November 1935 am Platz des unsichtbaren Mahnmals. Filmvorführung mit Diskussion über ein Göttinger Alten-Wohnprojekt. Mitwirkung in Lokale Agenda 21 – Gruppen.
  • 2005    Auseinandersetzung mit dem Ergebnis des offenen Ideenwettbewerbs Berliner Promenade, Erarbeitung von Forderungen an die Umsetzung der Revitalisierung. Informationsveranstaltung mit einem Referenten der GIU zu Stadtmitte am Fluss und Berliner Promenade. 2-tägige Exkursion ins Ruhrgebiet. Thema: Innerstädtische Flusslandschaften – Umwidmung von Industriebrachen. Fest zum 30-jährigen Vereinsjubiläum. 30jahreneu.jpg
  • Vorstellung einer eigenen Homepage - Leserbrief zum Kinderkadaku – erschienen 13./14./15. 08.2005 (Hinweis auf eine Aktion des SaarbrückerBürgerforums in 1993, als die Stadt das Kinderferienprogramm aus Geldmangel gestrichen hat) -  Brief an die Oberbürgermeisterin der Stadt Saarbrücken bezüglich Biergarten in der öffentlichen Anlage unterhalb des Staatstheaters. Nach Antwortschreiben der Stadt wurde die Saarbrücker Zeitung informiert.
  • 2006   Begehung des Saarufers im Hinblick auf die geplante Kulturuferpromenade (ab Bürgerpark bis Ende Berliner Promenade) - Artikel in der Saarbrücker Zeitung: „Zoff um Biergartenpläne am Schiff“-Zoobesuch aus Anlass der Zukunftsplanung für den Zoo - Herr Boecker vom Konservatoramt referiert bei einer Bürgerforumssitzung über die Zukunft der  Bergwerksdirektion - Fortsetzung der Begehung Saarufer ab Berliner Promenade, Brief an die Oberbürgermeisterin mit Bilddokumentation und   Kommentaren  - Exkursion nach Karlsruhe zu den Themen "neues Wohnen im Alter" und  "Einkaufscenter hinter historischen Fassaden", Besuch einer Seniorenwohnanlage der ZAG (Zukunft aktiv gestalten) und Besichtigung der total entkernten Alten Post und des ECE-Centers, danach Treffen mit der MiKa (Mieterinitiative Karlsruhe), einem genossenschaftlichen Wohnprojekt - Brief an die Oberbürgermeisterin wegen der geplanten Einkaufsgalerie in der Bergwerksdirektion - Brief an den Kulturdezernenten Walter Schwarz-Paqué zur Zukunft des Saarbrücker Zoos mit der Bitte um Information -Teilnahme von drei Bürgerforums-Mitgliedern (JudithSchneider, Matthias Schmidt und Ulrike Donié) an einem Symposium „Erinnerungsorte – Ankerpunkte saarländischer Identität“ in der Villa Lessing in Kooperation mit Kultu -  2. Brief an den Kulturdezernenten  mit der Darlegung von  Gründen für den Zoo-Standort Eschberg - Einschaltung der Saarbrücker Zeitung,  Artikel “Zoo – Sponsoren suchen“  -  Leserbrief zur Scheune Neuhaus: Eventkultur stört den Urwald-Gedanken - August 2006  Erstellung eines Positionspapieres zur Erhaltung des Zoos am Eschberg - Unterschriftenaktion am Eingang des Zoos - Saarbrücker Zeitung: „Bürgerforum kämpft für Zoo“  - Herr Bies von der GIU referiert bei einer Bürgerforumssitzung über das städtebauliche Entwicklungskonzept Eurobahnhof - Brief an Notar wegen Änderungen im Vereinsregister - Übergabe von 3180 Unterschriften zur Erhaltung des Zoos am Eschberg an die Oberbürgermeisterin mit Artikel in der Saarbrücker Zeitung - 14. Saarbrücker Stadtgespräch in der Stadtgalerie: Die Zukunft des Saarbrücker Zoos,  mit Achim Johann, Direktor des Naturzoos Rheine, Richard Francke, Direktor des Saarbrücker Zoos, Ralf Latz (Stadtratsmitglied der SPD), Thomas Brück (Stadtratsmitglied der BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN), Siegfried Neuschwander (Stadtratsmitglied der FDP) - Erneute Begehung Bürgerpark und Saarufer: Schreiben an das Grünamt der Stadt Saarbrücken -  Tagesfahrt zum Zoo in Amnéville les Thermes mit Besuch der privaten Kunsthalle CRID’ART.
  • 2007   Carmen Dams stellt bei einer Bürgerforumssitzung das Freiraumentwicklungskonzept vor - SZ-Artikel mit Kritik an einem Kulturhauptstadt-Plakat „Kultur als Schlachtvieh“ - Vortrag und Führung Eurobahnhof von Herrn Düwel von der GIU, vorher kurze Führung im Kulturbahnhof durch Frau Kilper-Baer - Schilderaktion am Finanzamt wegen des verstellten Treppenabgangs zur Saar „Hinter den Containern da liegt der Strand“,  „Stadtmitte am Fluss hinter den Containern (links)“, Bericht über diese Aktion in der Saarbrücker Zeitung - Positionspapier des Saarbrücker Bürgerforums zum 4. Pavillion der Modernen Galerie von Dietmar Kolling, erschienen in Opus Nr. 2, Ausgabe Juli/August 2007 - Podiumsdiskussion im Rathausfestsaal, eine Gemeinschaftsveranstaltung mit Kultu: "Zankapfel: 4. Museumspavillon – eine Standortbestimmung" , mit Werner Klumpp, Johann Peter Lüth, Prof. Alois Peitz und Thomas Schmidt - Exkursion nach Luxemburg mit Führung zu neuer Architekturauf dem Kirchberg und Wenzel-Rundweg - Redaktionsgespräch bei der Saarbrücker Zeitung zu versch. Themen der Stadtentwicklung, insbesondere zum "Vierten Museumspavillon" mit nachfolgendem Artikel, TeilnehmerInnen: Ulrike Donié, Dietmar Kolling, Hans Peter Lüth.
  • Nov. 2007 Beginn der Aktionen zur Erhaltung der Jugendstilfassaden von „Walters Eck“,  dem ehemaligen Café Kiefer. 
  • Mehrfache Stellungnahmen in der Saarbrücker Zeitung. 
  • 20.12.und 29.12.2007 Unterschriftenaktion zum Erhalt der Jugendstilhäuser vor Ort , Herstellen eines Transparents zum Denkmalschutz (Judith Schneider). 
  • 31.12.2007 Schreiben an die Oberbürgermeisterin in Kooperation mit der Saarländischen Gesellschaft für Kulturpolitik.
  • 08.01.2008 Übergabe von 1331 Unterschriften an die Oberbürgermeisterin.
  • 10.01.2008 Einspruch gegen den Abriss – übergeben bei einer Anhörung im Rathaus Anlass: Einspruch gegen die Bebauungsplanänderung.
  • 15.01.2008 Schreiben an C & A, Düsseldorf (die zukünftigen Mieter des Neubaus).
  • Fortlaufende Fotodokumentation des Abrisses – Einstellen des Materials in Youtube. 
  • 30.01.2008 Filmhaus: Dokumentarfilm von Manfred Kirchheimer: CLAW (Klaue) Das Büfo hat gezielt dazu eingeladen, v.a. dieFraktionen im Stadtrat (auch mit einem Artikel von 1966 zum Umgang mit historischer Bausubstanz).
  • Februar 2008 Positionspapier des Saarbrücker Bürgerforums (Dietmar Kolling).
  • 10.04.2008 Brief an die Baudezernentin zwecks Erhaltung der Schmuckelemente.
  • 02.05.2008 Mahnwache an Walters Eck.
  • 27.5.2008 Interview mit Dr. Karl-August Schleiden zur früheren Kaffeekultur in Saarbrücken, insbesondere über das Café Kiefer mit Filmaufnahme durch Edgar Schütze.
  • 08.06. 2008 Interview mit drei Zeitzeuginnen über das ehemalige Café Kiefer - auch wieder von Edgar gefilmt im Garten von Elisabeth Stolpe.
  • 19.06.2008 Brief an die Baudezernentin mit Vorschlägen, wo die geretteten Schmuckelemente aufgebaut  werden könnten.
  • 26.06.2008 3. Interview zu den Jugendstilhäusern, dem sog. Walters Eck mit Prof. Dieter Heinz - gefilmt von Edgar.
  • 20.07.2008 Exkursion zu den Bergehalden Grülingstraße und Lydia mit fachmännischer Führung durch Jörn Wallacher.
  • Juli bis August 2008 Fertigstellung der 3 Filme mit den Interviews zum ehemaligen Café Kiefer  und Einstellung in Youtube.  
  • 22.und 23.08., 20.09. und 15.11.2008 Mitwirkung von Mitgliedern des Saarbrücker Bürgerforums bei den Bürgerwerkstätten im Beteiligungsverfahren für das Projekt Stadtmitte am Fluss.
  • 03.09.2008 öffentliche Filmvorführung  im Filmhaus zu „Walters Eck“, Herausgabe einer 60seitigen Dokumentation über den „ Fassadenfall von Walters Eck“ (Leben in der Stadt Nr.9)  unter maßgeblicher Beteiligung von Judith Schneider.
  • 03.11.2008 Brief an die Baudezernentin bezüglich der planerischen Vorschläge Prof. Gottfried Böhms zur Überbauung der Stadtautobahn im Rahmen des Gutachterlichen Planverfahrens Saarbrücker Schloss aus dem Jahre 1977/78,   Anlage unserer Broschüren „Leben in der Stadt“ 1980 Hefte 3 – 5.
  • 19.12.2008 Erneute Filmvorführung des Interviews mit den 3 alten Damen aus dem Langwiedstift, die als Gäste zugegen waren (Galerie im Filmhaus) und Jahresabschluss des Saarbrücker Bürgerforums.
  • 26.04.2009 Poetische Vogelstimmenwanderung in Kooperation mit dem NABU Riegelsberg und dem Forstverein Rheinlandpfalz-Saar. 
  • 28.04.2009 Bewerbung um den Saarländischen Denkmalschutzpreis im Hinblick auf unsere Bemühungen um "Walters Eck".
  • 16.05.2009 Erneute Begehung des Bürgerparks.
  • 12.06.2009 Brief zu dieser Begehung an das Amt für Grünanlagen, Forsten und Landwirtschaft.
  • 10./22.06.2009 Initiative zur Beseitigung eines Hotel-Reklameschildes an der denkmalgeschützten und frisch renovierten Sandsteinmauer der alten Eisenbahnbrücke am Ludwigskreisel in Kooperation mit Thomas Görlinger vom Ministerium für Bildung, Familie, Frauen und Kultur.
  • 15.06.2009 Teilnahme an einem Reflexionstreffen zum Sanierungsgebiet Nauwieserviertel, Landwehrplatz .
  • 30.07.2009 erneute Aktion für den freien Zugang zur Treppe am Finanzamt mit großem Bericht in der SZ vom 31.7. : Finanzamt beendet "Landnahme".
  • 15.08.2009 Leserbrief an die SZ bezüglich der Möblierung der Halde Lydia mit Holzkreuz und Bänken (erschienen am 1.9.).
  • 17.08.2009 Zoo-Exkursion mit Führung durch Dr. Francke - auch als Dankeschön für unseren Einsatz zum Erhalt des Zoos auf dem Eschberg.
  • 04.09.2009  Poetische "Yakamoz" - Nachtwanderung zu den Himmelsspiegeln auf der Halde Lydia in Kooperation mit dem NABU Riegelsberg und dem Forstverein Rheinlandpfalz-Saar.
  • 06.10.2009 Nachhaken bezüglich der Treppen beim Finanzamt, worüber Herr Rolshausen von der SZ berichtet.
  • 11.11.2009 Bericht in der SZ über die zwischengelagerten Schmuckelemente der Jugendstilfassade von "Walters Eck" (auf Nachfrage unsererseits).
  • 21.11.2009 Tagesfahrt nach Frankfurt (Organisation und Führung Helge und Dietmar Kolling), Besichtigung des Museumsufers und des Einkaufszentrums Myzeil, sowie gemeinsamer  Besuch der Bottichelli-Ausstellung.
  • (andere Ausstellungen: Skulpturensammlung im Liebighaus, Schirn Kunsthlle: Retrospektive Lásló Moholy-Nagy u.v.m.)
  • 7.3.2010 Teilnahme an der Ausstellungseröffnung Gottfried Böhm, Bauten und Projekte im Saarland im Historischen Museum Darstellung von Dietmar Kolling bezüglich der Schlossrestaurierung, insbesondere des Mittelrisaliten (s.a. 3 Broschüren Leben in der Stadt Hefte 3,4, und 5 des Saarbrücker Bürgerforums)
  • 12.4.2010 Info-Gespräch mit Susanne Dengel vom Lehrstuhl für Kultur- und Mediengeschichte über unsere Rolle bei den ersten Altstadtfesten und Unterlagen aus dieser Zeit
  • 18.4.2010 Poetische Frühlingswanderung in Kooperation mit dem NABU Riegelsberg und dem  Forstverein Saar Pfalz
  • 29. und 30.Mai 2010 Paris-Exkursion mit den Schwerpunkten: teilweise Untertunnelung Seineufers, Batobus, Paris Rive gauche, Reaktivierung einer Industriebrache, Marais Viertel, konservierende Stadterneuerung (12 Teilnehmer)
  • 28.07.2010 Pressemitteilung gegen den Standort Bergehalde Jägersfreude für eine zu errichtende Eventhalle (am 28.11.2008 v. Stadtrat abgesegnet) und Entwicklung eines alternativen Standortkonzeps am Fuße des Schanzenbergs (nicht veröffentlicht)
  • 25.8.2010 Radio Saarbrücken 99.6., 2-stündiges Interview über das Saabrücker BürgerforumTeilnehmer: Ulrike Donié, Helge Kolling und Edgar Schütze (s.a.unsere Web-Seite)
  • 9.2010 Exkursion zum Schammatdorf in Trier – ein alternatives Wohnprojekt
  • 21.9.2010 Einladung zu einer Veranstaltung des Ministeriums für Umwelt, Energie und Verkehr, Leitfaden „Aktive Zentren“ (8 Teilnehmer)
  • 23.9.2010 Mitveranstalter „Poetische Vollmondwanderung“ zur Halde Lydia in Kooperation mit dem NABU Riegelsberg
  • 30.9.2010 Einladung vom Ministerium für Gesundheit und Verbraucherschutz „Auswirkungen des demographischen Wandels auf die städtische Entwicklung“ (4 Teilnehmer)
  • 1.10.2010 Auftaktworkshop „Seniorenpolitik“ mit den 3 Themenfeldern: „Betreuungssituation, Gesundheit“ (Edith Kuhn), „Wohnumfeld, Verkehr und öffentliche Gebäude“ (Ulrike Donié) und „Rüstige Senioren und Seniorinnen - Bildung, Ehrenamt, Partizipation“ (Helge Kolling)- eine Veranstaltung vom Amt für soziale Angelegenheiten der LHS, Entwicklung eines Rahmenplanes „Seniorengerechte Stadt“
  • 22.11.2010 Zukunft Saarland, Verband der Saarländischen Wohnungs- und Immobilienwirtschaft (5 Teilnehmer)
  • 10.-12.1. Arbeitsgruppen „Seniorengerechte Stadt“
  • 17.1.2011  „Neujahrsempfang“ im Hotel Kaiserhof für unsere Mitglieder (17 TeilnehmerInnen)
  • 14.-16.3 2011 AGs „Seniorengerechte Stadt“
  • 24.3.2011 Zeitungsartikel über den Messestandort und Südumfahrung nach einem Pressegespräch mit Herrn Rolshausen, Dietmar Kolling, Helge und Ulrike
  • 26.4.2011  Vortrag und Führung im neuen Stadtarchiv durch Dr. Hermann (6 Teilnehmer)
  • 3.5.2011 SZ erneute Stellungnahme des Saarbrücker Bürgerforums gegen einen Biergarten in den Saaranlagen unterhalb des Staatstheaters mit 480 Plätzen
  • 9.-11.5.2011 AGs „Seniorengerechte Stadt“
  • 27.5.2011 Führung „Stadtmitte am Fluss“ mit Thomas Hippchen und dem Projektleiter Herrn Kurz (11 TeilnehmerInnen)
  • 7.6.2011 Gesprächsrunde im Amt für Grünanlagen, Forsten und Landwirtschaft zu Vorschlägen des Bürgerforums gegen die Vermüllung der Stadenanlage
  • 6.6.2011 Teilnahme an der Veranstaltung „ Neue Wohnformen in Städten und Gemeinden“
  • 27.6.2011 Teilnahme: Vorstellung der 3 Arbeitsgruppenergebnisse „Seniorengerechte Stadt“der LHS
  • 28.6.2011 Leserbrief an die SZ zu „Vierter Pavillon und seine Verstrickungen“ (nicht erschienen)
  • 7.7.2011 Exkursion zur Bundesgartenschau in Koblenz, Einführung und Führung durch die Projektleiterin Ulrike Kirchner – Themenschwerpunkt: Stadtentwicklungsfragen, die die Planer zu lösen hatten, insbesondere, wie die fehlende Verbindung zur Flusslandschaft wieder hergestellt wurde. (10 Personen)
  • 18.7.2011  Besuch der Ausstellung Konzepte für Alt-Saarbrücken
  • 22.8.2011 Thomas Hippchen, Leiter der Gemeinwesenarbeit Alt-Saarbrücken referiert beim Büfo über Perspektiven der Stadtentwicklung in Alt-Saarbrücken
  • 15.10.2011 SZ: Aufruf zu mehr Transparenz beim Bau der Galerie der Gegenwart gemeinsam mit der Architektenkammer des Saarlandes,  Werkbund,  Landesdenkmalrat und Städtebaubeirat, (Dietmar Kolling) Text s. Webseite
  • 12.2011 Jahresabschlussessen im Café Kostbar (14 Personen)
  • Dezember 2011 Positionspapier zum sog. Vierten Pavillon, Galerie der Gegenwart, zusammen mit Deutscher Werkbund Saar, Städtebaubeirat, Bund Deutscher Architekten Saarland BDA, Architektenkammer des Saarlandes AKS, Stiftung Baukultur, (Dietmar Kolling) s. Webseite
  • 12.1.2012 Informationsbesuch bei der Müllgruppe Malstatt
  • 15.1.2012 Erstes Treffen der AG Nutzungskonzept der Stadtgalerie
  • 16.1.2012 Überlassung einer historischen Fenstersäule von Walters Eck (von Judith Schneider gerettet) an das Grünamt zur Verwendung in der Grünanlage gegenüber der Bergwerksdirektion
  • 20.1.2012 Druck des neuen Bürgerforums - Flyers, dessen Gestaltung in erster Linie Helge Kolling zu verdanken ist
  •  

    ·          29.3.2012 Teilnahme an der Enthüllung der Figurengruppe von Walters Eck, die vor dem Stadtarchiv aufgebaut wurde (Vereinigung der Städte Saarbrücken, St.Johann und Malstatt/Burbach von 19

          Wegen des möglichen Abrisses eines Zollnhofer Mosaiks am ehemaligen Hüttenkrankenhause(Hinweis einer Bürgerin) wurde das Denkmalamt, Herr Böcker eingeschaltet

    ·          SZ vom 3.4.2012 berichtet über neuen Vorstoß des Bürgerforums zur Umgestaltung des Beethovenplatzes, im Zusammenhang mit der Aufwertung des Mühlenviertels

    ·          25.4.2012 Unterstützer (Mitveranstalter) der Veranstaltung der Saarländischen Gesellschaft für Kulturpolitik „Wie geht es weiter mit dem 4. Pavillon“ (Galerie der Gegenwart)?

    ·          3.5.2012 Gespräch bei Prof. Ochs und seinen Studenten – Vorstellen der Arbeit des Bürgerforums – insbesondere ging es um den Beethovenplatz als Grundlage für eine studentische Arbeit

    ·          1.7.2012 Lyrische Wanderung durch den Sommerwald mit Erklärungen zu Pflanzen und Vögeln und der Geschichte des Bergbaus, der am Vortag Vergangenheit wurde

    ·          7.7.2012 Besuch des Trierer Forums - Stadtführung zusammen mit dem Werkbund,

    Kontakt über Herrn Lüth via Alois Peitz (Trier)

    ·          28.7.2012 Teilnahme an  der  Ausstellungseröffnung der Studenten von Prof. Ochs „Plan B“ zum Beethovenplatz

    ·          5.9.2012 Stand bei den 2. Saarbrücker Seniorentagen: Info über uns (Flyer), Unterschriftsliste zur Umgestaltung des Beethovenplatzes, Beziehungskiste „Ich und meine Stadt“ - Lob, Tadel, Wünsche – Ergebnisse wurden an die Oberbürgermeisterin weiter geleitet

    ·          19.9.2012 Teilnahme an Veranstaltung „europe direct“ : Älter werden im Quartier

    ·          24.9.2012 Teilnahme „Saarbrücker Milieus – Herausforderungen für Stadtentwicklung“

    ·          15.10.2012 Teilnahme „Öffentlichkeitsarbeit für Vereine"

          November/Dezember Herausgabe der Broschüre Leben in der Stadt Nr. 10 „Braucht Saarbrücken einen Tunnel?“ anschließend bis Januar/Februar 2013 Verteilung und Versand

    ·          19.12.2012 Redaktionsgespräch mit Herrn Rolshausen von der SZ „Die Stadtmitte retten ohne Tunnel“ (s.a. Artikel vom 21.12.2012)

    ·          28.1.2013 Termin beim Stadtplanungsamt, Frau Wandel-Höfer und Mitabeiter: Gespräch und Diskussion zur Südumfahrung und ihrer Umsetzung

    ·          Januar/Februar 2013 Schreiben an Ärztekammer, Commerzbank, Fa. Götten, Hotel La Résidence (Zusage 500€) , Früchte Kreis, Europagalerie, C&A, Debeka mit der Bitte uns finanziell zu unterstützen bezügl. der Restaurierung von zwei Obtkorb-Reliefs von Walters Eck für die neue kleine Grünanlage in der Faktoreistraße

    ·          6.3.2013 Vorstellung der Südumfahrung beim Förderkreis Stadtmitte

    ·          13.4.2013 SR Fernsehen: Interview zur Südumfahrung mit Dietmar Kolling und Norbert Mendgen

    ·          28.5.2013 Veranstaltung der Piratenpartei zum innerstädtischen Verkehr – ursprünglicher Schwerpunkt sollte die Südumfahrung sein. Die Teilnahme von Dietmar Kolling auf dem Podium musste kurzfristig wegen Krankheit abgesagt werden.

    ·          8.6.2013 Veranstaltung mit Christian Felber in der Nauwieser 19, zu der wir auch attac eingeladen hatten (Titel: Gemeinwohlökonomie)     

    ·          11.6.2013 Gemeinsame Veranstaltung mit Kultur-& Werkhof Nauwieser19 und BUND: „Gärtnern in der Stadt – Nutzpflanzerei auf Balkon und Brache „  mit der Referentin Eva-Marie Ratius, Gartenberaterin

    ·          Mai /Juni 2013 Recherche und Aufarbeitung der Rolle des Saarbrücker Bürgerforums beim Altstadtfest für einen Artikel in dem Wochenmagazin „Fokus“; erschienen 21.6.2013 (s. Webseite des Saarbrücker Bürgerforums)

    ·          29.8.2013 Einladung des NABU Saarbrücken zur Information über die Südumfahrung

     

             Oktober/November - nachdem im ehemaligen Hotel Excelsior neue Geschäftsräume entstehen sollen -, wurde überprüft, wie weit darunter befindliche noch erhaltene Fassadenteile geschützt werden können. Nach Fotos des Archivs des LPM und der Landesbildstelle wurde von weiteren Interventionen Abstand genommen

    ·          18.10.2013 YAKAMOS – Nachtwanderung zu den Himmelsspiegeln der Halde Lydia mit Gedichten zum scheidenden Bergbau und zur Nacht

    ·          28.1.2014 Antrag an Saarland-Sporttoto für eine finanzielle Unterstützung zum Aufbau der Obstkörbe von Walters Eck in der Grünanlage in der Faktoreistraße (Zusage 2000 €)

    ·          12.2.2014 Teilnahme an Veranstaltung des VCD bezüglich einer Saarbahn nach Forbach und Verbindung nach Luxemburg

    ·          18.2.2014 Einladung der LHS zum ersten Spatenstich und Beginn der Bauarbeiten zur Neugestaltung der kleinen Grünanlage in der Faktoreistraße, da das Bürgerforum dort die beiden Obstkörbe von Walters Eck aufstellen will.

    ·          18.2.2014 bei der Sitzung stellt Sebastiano Curcuruto als Alternative zum geplanten Tunnel für Stadtmitte am Fluss einen Glastunnel vor

    ·          4.3.2014 Antrag an den Bezirksrat Mitte zur  finanziellen Unterstützung für die Restaurierung der Obstkörbe

    ·          19.3.2014 Aufruf in der Saarbrücker Zeitung für Sponsoring zur Sanierung der historischen Obstkörbe von der Fassade von Walters Eck

    ·          24.4.2014 Die SZ berichtet von der Intervention des Saarbrücker Bürgerforums gegen den Abriss der Treppe am Finanzamt

    ·          25.4.2014 Antrag an PSD-Bank für die Restaurierung der Obstkörbe (Zusage 1000 €)

    ·          20.5.2014 Info und Auseinandersetzung zu einem geplanten Stadtbauernhof auf dem Gelände des Weyrichhofs. Dabei steigen wir als Verein nicht ein, verfolgen aber die weitere Entwicklung

    ·          21.5.2014 Bei parteipolitischen Überlegungen, in Saarbrücken eine Markthalle zu errichten, den Beethovenplatz als möglichen Standort ins Gespräch gebracht (s.a.Notiz in der SZ)

    ·          12.6.2014 Antrag an Kulturamt zur finanziellen Unterstützung für die Obstkörbe

    ·          19.7.2014 Teilnahme an der Podiumsdiskussion des SR auf dem Altstadtfest im Innenhof der Stadtgalerie: „Essen und Trinken – Politik und Kultur – 40 Jahre Saarbrücker Altstadtfeste“

    ·          29.10.2014 Bittschreiben an Kultusministerium für finanziellen Zuschuss für die Skulptur (Absage)

    ·          20.11.2014 Termin bei der Steinmetzfirma Glöckner mit Frau Goedecke vom Grünamt, Walter Pitz und Ulrike Donié – Entscheidung, die Obstkörbe auf einer Sandsteinplatte zu installieren.

    ·          20.11.2014 Brief an den Kulturdezernenten, die noch offenen Kosten von 6700 € für die Obstkörbe zu übernehmen. Nach Zusage mit Schreiben vom 25.1.: Auftragserteilung an die Firma Glöckner

    ·          15.12.2014 Schreiben an das Grünamt, dass alle Besitz- und Eigentumsrechte an den Obstkörben an die LHS, Amt für Grünanlagen, Forsten und Landwirtschaft übergehen

           

     4.3.2015 SZ: Bürgerforum fordert eine alternative zum Autobahntunnel

    21.3.2015 Teilnahme VEP

     18./19.4. SZ: Steinern Großstadtzeugen (zur Aufstellung der beiden Obstkörbe von Walterrs Eck)

     

     28.4.2015 Podiumsteilnahme ei den Linken zur Neugestaltung des St.Johanner Marktes (Kaltenbachstr.)

     6./7.6.2015 SZ: Kunst oder Gefahrenquelle, Bürgerforum etzt sich für Pflaster auf dem Markt ein

     30.6.2015 Teilnahme Veranstaltung von Prof. Ochs "Plan B(Zukunftsstadt

     17.7.2015 Teilnahme VEP

    19.9.2015 Besuch des Interesseverein Pfaffenthal/Siechenhof (Luxemburg) -Führung Kirchgarten Johanniskirche, Markt, Nauwieser Viertel

    Herbst 2015 vorbereitende arbeiten für unser 40jähriges Jubiläum: Design, druck und Verand der Einladungskarten, Planung der Fesgestaltung, Vorbereitung einer

    ausstellung  und am 10.11. Aufbau

    11.11.2015 großes Jubiläumsfest mit 61 Personen

    Fingerfood-Buffet - künstlerische Einlagen: Jürgen Albers, Kabrett, Ansprachen der Oberbürgermeisterin Charlotte Britz und der vorsitzenden Ulrike Donié

    Musik: Hector Zamora, Wolfgang Wehner, Diana Balanescu

    Ausstellung:

    Blick in die Vergangenheit: Altstadtfeste

    Erfolge: Altstadtfeste, St. Johanner Markt, Schloss, Erhalt der Häuser Bismarckstr.,Kirchgarten Johanniskirche, Zoo, Aufbau und restaurierung der abgetragenen steinernen Obstkörbe von walters Eck

    Impulse: Erhalt der alten Brücke, Angst vor fFemden /gegen Krieg und Gewalt, Bürgergesellschaft, Urban gardening etc.

    spekakuläre Aktionen: Rollrasen auf dem Beethovenplatz, Saarkanalisierung, Treppe am finanzamt, Denkmalschutz Schlosskirche, Fest zm 10jährigen Jubiläum stadtgalerie

    Misserfolge: Abriss von walters Eck (Trostpflaster: erhalt vo Schmuckelementen)

    Blick in die Zukunft: Beethovenplatz, Südumfahrung, Wasserspiegel/Landwehrplatz, Markthalle, Seilbahn, Flussbus, Stadtmitte, Park Sadtwerke und Kultusministerium

 
CMS von artmedic webdesign